DJI Matrice M30T Drohne

Ob Inspektion von Windkraftanlagen oder Aufspüren von Wärmebrücken – die Drohne DJI M30T kann fast alles

Unser Top-Equipment für Ihre Aufträge

Bilddichte ist Ihr professioneller Partner für Drohnenaufnahmen aller Art. Vom Imagefilm über die lückenlose Baudokumentation bis hin zur Thermografie für den Energieausweis Ihres Gebäudes oder die Sichtinspektion von Industrieanlagen, bieten wir Ihnen eine große Bandbreite an Möglichkeiten zur Umsetzung Ihres Auftrags. Neben der notwendigen Erfahrung und Expertise im Umgang mit Kameradrohnen und Wärmebildern, ist natürlich auch das richtige Equipment erforderlich. Heute wollen wir Ihnen die DJI Matrice M30 T vorstellen, mit der uns eines der fortschrittlichsten Drohnenmodelle zur Verfügung steht, um Ihre Aufträge erfolgreich durchzuführen. Bei dieser Drohne handelt es sich um ein Profi-Modell, das für den Einsatz im kommerziellen Bereich entwickelt wurde und der sogenannten Enterprise-Klasse zuzuordnen ist. Darunter versteht man Drohnen, die für die Anforderungen von Unternehmen (engl. Enterprise) und für professionelle Anwendungen optimiert sind.

Frontaufnahme DJI M30 Kameradrohne mit Thermalkamera

Die DJI M30T ist flexibel einsetzbar und sehr leistungsfähig

Für den sinnvollen Einsatz im kommerziellen Bereich ist eine ausreichende Flugzeit Voraussetzung. Hinzu kommt eine umfangreiche technische Ausstattung, um den jeweiligen Anforderungen gerecht zu werden. Die DJI M30T wurde im Hinblick auf hohe Leistung bei gleichzeitig einfacher Transportfähigkeit entwickelt. Trotz ihrer hervorragenden Performance lässt sie sich einfach und schnell an den gewünschten Einsatzort transportieren und innerhalb weniger Minuten einsatzbereit machen. Einige Rahmendaten helfen Ihnen dabei, sich die Leistungsstärke der DJI Matrice M30T besser vorzustellen:

  • Die maximale Flugzeit von bis zu 41 Minuten gibt genug Spielraum für komplexe Einsätze.

  • Die Höchstgrenze für den Einsatz liegt bei 7000 Metern – ideal also auch für alpine Umgebungen.

  • Schutzklasse IP45 für Allwettereinsätze bei Temperaturen zwischen -20° und + 50° Celsius.

  • Zahlreiche Sensoren für sichere Flugkontrolle und Annäherungswarnung für bemannte Luftfahrzeuge.

  • Sichere Kommunikation dank vier Antennen und umschaltbaren Kanälen auch während des Fluges.

  • Weitwinkelkamera für Fotos mit 12 MP oder Videos mit 4K (30 fps).

  • 200x Hybrid-Zoom Kamera für detaillierte Fotos mit bis zu 48 MP (8K) und Videos mit 4K (30 fps).

  • Thermalkamera mit hoher Messgenauigkeit (+/- 2 Prozent Abweichung im Wärmebild).

  • Laser-Entfernungsmesser mit einer Reichweite von 3 bis 1200 Metern.

Aufnahme DJI M30 Serie im Flug in den Bergen von Salzurg

Allround-Drohne für Industrie, Wirtschaft und Rettungsoperationen

Die DJI Matrice M30T wird aufgrund ihrer hervorragenden Flug- und Kommunikationseigenschaften nicht nur für die Industrie oder für Hausbesitzer eingesetzt, sondern dank der Möglichkeit zur Erstellung von Wärmebildern auch von Feuerwehr und Rettungsdiensten. Von der Seerettung über die Waldbrandbekämpfung bis zur Bergrettung deckt das Modell eine Vielzahl von Szenarien ab. Die Lokalisierung von Personen, Tieren, Unfallstellen, Bränden und vieles mehr ist dank der ausgefeilten FPV-Kamera und der Wärmebild-Kapazität kein Problem. Die exakte Position eines Zielobjekts ermittelt die Drohne durch die Kombination von Laser-Entfernungsmessung und internen Algorithmen zur Positionsbestimmung. Auch bei schlechten Lichtverhältnissen arbeitet die DJI M30T zuverlässig und sicher. Gesteuert wird sie im Dual-Modus, also von einem Team aus zwei Personen, das aus dem Piloten und dem FPV-Kamera-Operator besteht.

Aufnahme mit Wärmebildkamera der DJI M30T Drohne

Flugsicherheit wird bei der DJI Matrice M30T großgeschrieben

Professionelle Kameradrohnen müssen schon aufgrund ihres Gewichts von qualifiziertem Personal bedient werden. Die Gefahr von Kollisionen mit Flugzeugen, Bauwerken und Personen ist durchaus real. Daher verfügt die DJI M30T über ein umfassendes Flugsicherheitskonzept, das bei jedem Einsatz zum Tragen kommt. Zum einen sorgt die Preflight-Checkliste dafür, dass die Bediener stets mit einer einwandfrei funktionierenden Kameradrohne operieren. Zum anderen hat der Pilot über die benutzerfreundliche Navigationsanzeige immer die wichtigsten Daten über Startpunkt, abzufliegende Wegpunkte und Hindernisse im Blick. Wenn sich die Einsatzbedingungen ändern, alarmiert die Drohne den Piloten automatisch. Ein ADS-B Empfänger, der bereits in die Drohne integriert ist, warnt bemannte Luftfahrzeuge, die sich eventuell annähern. Dank der Dualkamera und den ToF-Sensoren werden alle sechs Seiten der Kameradrohne ständig überwacht, so dass auch in räumlich beschränkten Einsatzumgebungen die notwendige Sicherheit gegeben ist.

Koffer oder Trolley im Set der DJI M30 Serie enthalten

Wozu setzen wir die DJI Matrice M30T ein?

Aufgrund ihrer speziellen Ausrüstung eignet sich unsere Kameradrohne DJI Matrice M30T für verschiedenste Einsatzbereiche. Die Wärmebildkamera macht sie zur perfekten Wahl für die aussagekräftige Thermografie von Gebäuden, etwa zur Einschätzung der Energieeffizienz oder zur Aufdeckung von Lecks in industriellen Anlagen, die für das bloße Auge unsichtbar bleiben. Aber auch zur Inspektion von Windkraftanlagen oder Hochspannungsleitungen kommt dieses Modell häufig zum Einsatz. Hier kann sie die Vorteile von Luftaufnahmen und flexibler Ansteuerung schwer zu erreichender und gefährlicher Bereiche einer Anlage besonders gut ausspielen. Wartungskosten und Stillstand lassen sich somit erheblich reduzieren.

DJI M30T Drohne Nahaufnahme vorne

Eigens für den kommerziellen Einsatz entwickelt

Viele Drohnenmodelle, die im kommerziellen Bereich zum Einsatz kommen, basieren auf Entwicklungen, die ihren Ursprung im Consumer-Bereich haben. Hieraus ergeben sich aber in Sachen Leistung, Gewicht und Flexibilität gewisse Beschränkungen, die von der Grundkonstruktion nicht zu trennen sind. Anders bei der DJI Matrice M30T. Sie wurde von Grund auf für die Bedürfnisse professioneller Anwender entwickelt und kann dennoch mit einem hervorragenden Leistungs- und Gewichtsverhältnis aufwarten. Sie ist für ein kommerzielles Modell sehr kompakt und leicht gehalten, lässt sich innerhalb weniger Minuten vom Transportkoffer in den einsatzfähigen Zustand versetzen und kann nahezu an jeden Einsatzort gebracht werden. Wie bei Drohnenmodellen üblich, existieren auch von der DJI M30 verschiedene Versionen. Die DJI M30T ist dank ihrer Wärmebildkamera insbesondere für die Thermografie geeignet, kann aber auch flexibel in anderen Bereichen eingesetzt werden.

DJI M30T Drohne mit DJI RC Plus 7 Zoll Fernsteuerung

Hohe Geschwindigkeit, Präzisionsflug und lange Flugzeit

Das moderne Design erstreckt sich auch auf eine zeitgemäße Aerodynamik, die zusammen mit den leistungsstarken Motoren eine beeindruckende Höchstgeschwindigkeit von bis zu 82,8 km/h ermöglicht. Dort, wo Präzision gefordert ist, manövriert die Kameradrohne auch an engen Stellen perfekt. Die maximale Flugzeit von 41 Minuten kann sich selbstverständlich etwas verringern, wenn zusätzliches Equipment zum Einsatz kommt, weil sich das Gewicht erhöht. Gleiches gilt für den Abruf der vollen Motorleistung über längere Zeit. Dank ihrer Schutzklasse ist die Drohne vor Staub und Wasser gut geschützt und kann innerhalb gewisser Grenzen auch im Regen oder bei Schneefall ihren Auftrag erfüllen. Begrenzt wird der Einsatz vor allem durch sehr hohe Windgeschwindigkeiten oder Extremwetterlagen. Davon abgesehen gibt es jedoch fast kein Szenario, in dem sich die DJI M30T nicht exzellent schlägt.


© Bilddichte